Geschichte reparieren – Rebellion gegen die Wegwerf-Gesellschaft

Am Dienstag, den 17.6., ab 18:00 laden wir herzlich ein zu unserem ersten öffentlichen und kostenlosen „Altona-Talk“: Der Filmemacher Rasmus Gerlach, der Theatermacher Marc von Henning und Manfred Timpe vom Hamburger Repair Café diskutieren gemeinsam mit dem Moderator David Chotjewitz und Frau Bischof im Ofenladen (Hospitalstraße 3 / Ecke Große Bergstraße) über das Thema: „Geschichte reparieren“.

Worum geht’s?

Altona verändert sich: Immer mehr alte, traditionsreiche Geschäfte verschwinden. Gentrifizierung nennt man das, wenn sich anstelle von alteingesessenen Läden und Handwerksbetrieben schicke Cafés und Boutiquen ausbreiten. Die Stadt, in der wir leben, verliert damit an Gesicht.

Aber es gibt sie noch, die typischen Geschäfte – und der Ofenladen Bischof in der Hospitalstraße (Ecke Große Bergstraße) ist einer von ihnen. Blickt man durchs Schaufenster – und erst recht, wenn man den Laden betritt – fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt. Denn alte Gegenstände erzählen immer auch ein Stück Geschichte. Freilich nicht unbedingt die Geschichte von Herrschern, Feldzügen und Schlössen, wie sie in Geschichtsbüchern steht, sondern auch die Geschichte vom ganz alltäglichen Leben. Wenn wir alte Dinge einfach wegschmeißen, verschwenden wir nicht nur Ressourcen und verschmutzen die Umwelt, wir verlieren auch immer mehr das Gefühl für Geschichte, auch im ganz alltäglichen, eigenen Leben.

13 Geschichte reparieren Kopie Foto: Frau Bischof in ihrem Geschäft für alte Kaminöfen

Rebellion gegen die Wegwerf-Gesellschaft!

Im Ofenladen Bischof werden alte Kachelöfen und Kamine liebevoll gepflegt und wieder instand gesetzt. Das mag auf den ersten Blick antiquiert anmuten: Etwas noch zu reparieren. Inzwischen hat sich aber – weltweit – eine Reparatur-Bewegung gebildet, die auf stille und höchst pragmatische Art gegen unsere Wegwerf-Kultur rebelliert.

So trifft sich Manfred Timpe im „Repair Café“ des Altonaer Stadtteilzentrums HausDrei regelmäßig mit gleichgesinnten Aktivisten, die untereinander ihr Know-How zum Reparieren alter Gegenstände austauschen; Rasmus Gerlach hat einen vielbeachteten Dokumentarfilm über den großen Apple-Konzern gedreht („Apple Stories“), in dem kleine Betriebe zu Wort kommen, die in Altona und St. Pauli internationale Produkte wieder flott machen; und Marc von Henning erarbeitete am Lichthof-Theater einen eindrucksvollen Theater-Abend zu diesem Thema („Wie neu! – Miniaturen über das Reparieren“).

Gemeinsam mit dem ALTONA MACHT AUF!-Coach David Chotjewitz und der Besitzerin des Ofenladens Frau Bischof werden sie über das Thema „Geschichte reparieren“ reden, diskutieren, streiten. Die Diskussion wird mit Lautsprechern auf die Straße übertragen werden – und alle sind eingeladen, dabei zu sein! Wie immer: kostenlos!

WANN? Dienstag, den 17.6., ab 18:00

WO? Ofenladen Bischof, Hospitalstraße 3 /Ecke Große Bergstraße

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code