Hinter vorgehaltener Hand

Da AMA! in diesem Jahr ganz anders wird und da anders bei AMA! immer anders als anders ist – und vor allem: weil wir vor Vorfreude einfach nicht mehr an uns halten können! –, verraten wir Euch heute hinter vorgehaltener Hand doch schon mal ein Sehnsuchtsfenster – oder besser gesagt: ein ganzes Haus, in dem die Nachbarschaft gleich mehrere Sehnsuchtsfenster zu einer Geschichte aufmacht! Und zwar: Erinnert Ihr Euch noch, als Kurt 2017 zusammen mit unserem Coach Ove in der Fischers Allee aufmachte und die Geschichte „Papa segelt um Kap Horn“ performte? Als Ove sich zu Gischt aus dem Sprühfläschchen über die Wellen vor Kap Horn hinweg aus dem Fenster lehnte? (Unten ein paar Fotos als Erinnerungsstütze…) Nach 4 Jahren geht es endlich weiter: Kurt hat seine Nachbar_innen mobilisiert, Ove wird wieder einen Kapitän geben (Kurt hat zwar noch nicht die Kapitänsmütze wiedergefunden, aber da sind wir zuversichtlich, bis zum 9. ist ja noch ein bisschen Zeit…) – und in diesem Jahr gibt es eine Geschichte, die nach Meer und Salz und verschluckter Fischgräte schmeckt: „Die letzte Reise der Salisbury“! Wann? An beiden Donnerstagen, 9. und 16.9., jeweils um 17:00. Wo? In der Fischers Allee, zwischen Holstenring und -twiete. Und nicht vergessen: Wenn Ihr erst einmal EIN Sehnsuchtsfenster gefunden habt, werden Euch die Aufmacher_innen zwangsläufig zu anderen Balkontheatern mitnehmen… – aber: Psssst! Bitte nicht weitersagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code