DANKE!

DANKE! Vielen 1000 Dank für all Eure Sehnsuchtsfenster & Balkontheater! So schöne Momente nehmen wir mit, zwei so wundersame Abende, zauberhafte Bilder, brennende Geschichten und Begegnungen, so viele Begegnungen, die bleiben – Ihr habt Altona Eure Stimme gegeben, Euer Gesicht! Ihr habt uns unsere Nachbarschaft neu entdecken lassen, ja, genau so erzählt es der NDR-Beitrag, der bei den Aufmacher_innen des Bahrenfelder Steindamms zu Besuch war – viel Spaß beim Lesen und Erinnern! Apropos Erinnerung: In der nächsten Woche werden wir ganz viele von den Fotos und Filmen posten, die uns erreicht haben. Wir fangen gerade mit dem Sortieren an und erinnern uns…

https://www.ndr.de/kultur/buehne/Altona-macht-auf-Nachbarschaft-neu-entdecken,altonamachtauf110.html

Heute MACHT ALTONA AUF!

Heute geht es wieder los: Sehnsuchtsfenster & Balkontheater! Und weil ALTONA MACHT AUF! in diesem Jahr 10 geworden ist, machen wir jetzt einfach mal was, was wir eigentlich nicht machen wollten: Wir laden Euch ganz herzlich zu den heutigen Touren ein! Begleitet uns
– in den grünen Röhrigblock, Start: Fischers Allee 80, um 17:00
– oder in das sagenhafte Struenseequartier, Start: Schleepark, um 17:00
– oder in den Süden Ottensens, Start: Alma-Wartenberg-Platz, um 17:20
– oder in die Schlucht des Bahrenfelder Steindamms, Start: Bahrenfelder Steindamm 98, um 18:00
– oder in die neue alte Mitte Altonas, Start: Brunnen vor der Blauen Blume, um 18:00
Allen Aufmacher_innen, die letzten Donnerstag noch nicht dabei waren, wünschen wir ein dickes TOI-TOI-TOI – und allen Aufmacher_innen, die heute zum 2. Mal performen: Viel Spaß in Euren Sehnsuchtsfenstern und auf Euren Balkontheatern!

Was ist, wenn es morgen regnet?

Frage: Findet ALTONA MACHT AUF! morgen auch statt, wenn es morgen so regnet wie heute? Antwort: Nein. Nein? Nein! Denn 1. wird es morgen nicht regnen, weil 2. morgen natürlich nicht heute ist. Und 3.: Sollte es morgen dennoch regnen, gilt grundsätzlich 1., dass es nämlich nicht regnet. Heißt: ALTONA MACHT morgen AUF! Und jegliches Wetter wie Regen oder so spielt bei den Sehnsuchtsfenstern & Balkontheatern keine Rolle. Wir sehen uns in der Nachbarschaft – und freuen uns schon SO auf Euch!

Danke an ALLE!

9 Jahre lang waren wir an dem Tag nach dem 1. AMA!-Abend zwar immer glücklich, klar – vor allem aber auch fertig, kaputt, ausgelaugt. Heute sind wir einfach nur glücklich – glücklich und beseelt, berührt, belebt! Vielen Dank, dass Ihr Euch auf das Experiment der nicht mehr öffentlich angekündigten und in großen Touren abzulaufenden Sehnsuchtsfenster & Balkontheater eingelassen habt! Dass Ihr losgegangen seid und hingeguckt habt – und wir haben uns dann ja auch gefunden, nicht wahr? Dort, wo unsere Nachbar_innen aufgemacht haben – und Euch Aufmacher_innen gilt natürlich der größte Dank! Zusammen mit der Sonne habt Ihr den ersten AMA!-Abend und vor allem Altona zum Strahlen gebracht – Ihr habt Eurer Nachbarschaft Euer Gesicht gegeben! DANKE an Fernando, Babette, Kurt, Marie, Andi X und an Bernd, die Schlafstörung, an Siggi, Sabrina, Wilma, Frau Meyer und an Zela, Wolfgang, Jörg-Rüdiger, Lutz, Sultan, Jana und an Heike, Lars, Bela, Frottee und an Pastor Morche, an Vanessa, Christian und an Tamara und an und und und – und überhaupt: AN ALLE! Bleibt offen und im Gespräch – und am nächsten Donnerstag sehen wir uns wieder in Euren Fenstern, auf Euren Balkonen und auf der Straße!

Altona macht HEUTE auf!

Sehnsuchtsfenster & Balkontheater in Ottensen, im Röhrigblock, Bahrenfelder Steindamm, Struenseequartier und in der Neuen alten Mitte Altona – zwischen 17:00 und 21:00 – Nachbar_innen geben Altona ihr Gesicht und feiern ihre Nachbarschaft! Allen Aufmacher_innen ein ganz herzliches TOI-TOI-TOI!!! Wir freuen uns schon wahnsinnig auf Eure Erzählungen, Lieblingslieder, Kaulquappen-Lesungen, Garten-Tänze, Tape-Künste, Feuer-Shows, Kunstgeschichten, Balkon-Bingos – und auf Gebärden-Poesie, Waschmittel-Herstellung und das Oberlippen-Dilemma – und überhaupt: Euch wiederzusehen! WIR SEHEN UNS!



Nur wer hinguckt, sieht auch was!

Guckt mal, eben gerade haben wir zum ersten Mal Goldstoff aus einem Fenster hängen sehen! Was das heißt? Dass dieses Sehnsuchtsfenster am Donnerstag aufmachen wird! Und einen ersten Flyer haben wir auch schon an einer Haustür gefunden! Und Ihr? Habt Ihr auch schon in Eurer Nachbarschaft Goldstoff oder Flyer entdeckt? Nur wer hinguckt, sieht auch was! Und nicht vergessen: Wer erst einmal EIN Sehnsuchtsfenster oder Balkontheater gefunden hat, wird von den Nachbar_innen (mit Maske) gern zu den weiteren Sehnsuchtsfenstern & Balkontheatern mitgenommen…

Was ist Altona macht auf!?

ALTONA MACHT AUF! ist keine Behörde für Sehnsuchtsfenster & Balkontheater. Nein. Und die Goldene Börse der Sehnsüchte bearbeitet auch keine Anträge, erteilt keine Zulassungen und stempelt auch nichts ab. Nein. Denn Auf-Machen heißt Offen-Sein und ist nichts anderes als eine Haltung. Doch warum findet AMA! dann nur an 2 Tagen im Jahr statt? Ganz einfach: Eure Liebeserklärungen könnt Ihr natürlich immer und jederzeit auf die Straße hinunterposaunen, jedes Jahr könnt Ihr Euren Fernsehsessel 365 Tage lang aus dem Fenster hängen – aber nur am 9. und am 16.9. vernetzen wir all die Altonaer Sehnsuchtsfenster & Balkontheater zu der großen nachbarschaftlichen Stadtteilperformance ALTONA MACHT AUF!, mehr als 2x im Jahr schaffen wir einfach nicht… Und wenn Ihr in diesem Jahr mit Eurem Sehnsuchtsfenster & Balkontheater dabei sein wollt, dann meldet Euch bei uns, bei Euren Nachbar_innen, lasst Euch vernetzen, werdet selbst zum Netz, gebt Altona Euer Gesicht! Wie es zum Beispiel im Struenseequartier der „Pastor der Dreifaltigkeit“ macht, der dort an beiden Donnerstagen, jeweils um ca. 18:00, sein Sehnsuchtsfenster in der St. Trinitatis-Kirche mit „Drei Lustigen Liedern“ aufmacht… – aber das ist und bleibt ein Geheimnis. Also: Einfach vergessen, was Ihr da eben gelesen habt – einfach selbst aufmachen!

altonale 14